MERKXMAL

Gedächtnistraining - Lerntraining - Mentaltraining

 

 

Training für die Bereiche

Schule, Ausbildung, Basisbildung & Alltag - individuell je nach Alter, Bedürfnis und Persönlichkeit u.a. bei

  • Lese - , Rechtschreib- und Rechenschwierigkeiten
  • Legasthenie & Dyskalkulie
  • Konzentrations - & Aufmerksamkeitsstörungen
  • Motivationsverlust beim Lernen
  • Teilleistungsschwächen
  • Lesetraining - zum besseren Verständnis und zur Steigerung der Lesegeschwindigkeit
  • Alphabetisierung und Lesetraining bei Erwachsenen

Ich biete individuelle Förderung und Nachhaltigkeit durch exklusives Einzeltraining. Die diversen Trainings finden immer in einer ausgewogenen Kombination mit einem Lerncoaching statt.

Spezielle Lernprogramme: z.B.. "Lernen lernen", Lerntraining für Erwachsene; Zeitmanagement, Mentaltraining, Gedächtnistraining,....

"Etwas zu lernen ist ein schöner Genuss - und etwas wirklich zu können ist die Quelle der Wohlbehaglichkeit." Novalis

Lese-, Rechtschreib- oder Rechenschwäche

Eine Lese-, Rechtschreib- oder Rechenschwäche ist eine durch besondere Umstände im Leben des Kindes, bedingte und erworbene Problematik. Eine Fehlerhäufung findet sich meist beim Schreiben, Lesen oder Rechnen.

Mögliche Ursachen:

Scheidung, Umzug, Krankheit, Todesfälle, Unfälle, falsche Schulwahl, schlechtes Lehrer-Schüler-Verhältnis,....

Teilleistungsschwächen:

Unter Teilleistungsschwäche versteht man Leistungsdefizite in begrenzten Teilbereichen wie Rechnen, Lesen, Rechtschreiben, Sprechen oder Motorik bei hinreichender Intelligenz, sowie körperlicher und seelischer Gesundheit. Diese Schwächen können die Schulleistungen beeinträchtigen  - die Potentiale können nicht voll ausgeschöpft werden. Die Probleme können bis ins Erwachsenalter anhalten. Ein Unterschied zu einer Legasthenie ist oft schwer zu erkennen.

Mögliche Folgen einer Teilleistungsstörung

  • Schulangst
  • schlechte schulische Motivation bis hin zur Leistungsverweigerung
  • mangelndes Selbstwertgefühl und Selbstvertrauen - bis hin zur Depression
  • sozialer Rückzug
  • Konzentrationsschwäche, innere Unruhe, hyperaktives Verhalten
  • geringe Belastbarkeit und leichte Erregbarkeit
  • Psychosomatische Störungen wie z.B.: Bauch- und Kopfschmerzen,....

Problematik bei Jugendlichen und Erwachsenen

  • geringere Berufschancen - schlechtere Verdienstmöglichkeiten
  • Scham - und Minderwertigkeitsgefühle
  • Gefahr einer eingeschränkten Geschäftsfähigkeit
  • Angst vor Situationen, in denen versagt werden könnte ( Bewerbungen, Schulungen,...)
  • fehlende soziale und gesellschaftliche Integration
  • funktionaler Analphabetismus u.v.m.

 

Aufmerksamkeitsschwäche & Konzentrationsschwäche

 

Aufmerksamkeit ist das tägliche Brot, das wir anderen reichen (Torsten Marold)

 

Menschen, denen es schwer fällt, bei bestimmten Tätigkeiten, wie z.B. beim Lernen, aber auch bei anderen Beschäftigungen, ganz bei der "Sache" zu bleiben. Sie können nur mühevoll oder gar nicht ihre Aufmerksamkeit zu ihrer Tätigkeit hinlenken. Diese Personen fallen durch einen starken Bewegungsdrang oder extremer Müdigkeit auf, ein ständiges "Herumzappeln" aber auch "Herumleigen" sind, neben vielen anderen, die häufigsten Erscheinungsbilder.

Durch die Unaufmerksamkeit kann es immer wieder zu Lernproblemen, Schulproblemen oder Problemen im Beruf geben.

Betroffene lernen:

  • unnötige Reize auszublenden
  • sich bewusst auf eine Sache zu konzentrieren
  • Selbstkontrolle
  • Schulung der Wahrnehmung - wie genaues Hinsehen, genaues Zuhören, genaues Wiedergeben einzuüben
  • persönliche Problemlösungsstrategien
  • Ziele und Problempunkte vergegenwärtigen
  • Selbstvertrauen und Persönlichkeit stärken
  • Selbstanweisungen und Strategien ( besserer Umgang mit Ablenkungen, Frustration,...) zu gebrauchen.

Legasthenie & Dyskalkulie

Unter Legasthenie versteht man eine spezielle Form einer Lese- und/oder Rechtschreibschwäche. Betroffen sind vor allem der Aufmerksamkeitsbereich und die Sinneswahrnehmung (Optik, Akustik, Raumwahrnehmung). Die Folge ist eine Fehlersymptomatik beim Erlernen des Lesens und Schreibens und/oder Rechnens.

Anzeichen für Legasthenie oder Dyskalkulie

  • verlangsamtes Erlernen des Schreibens und Lesens
  • schnelleres Denken als Handeln
  • zeitweise unruhig beim Schreiben und Lesen
  • keine Verbesserung durch Üben
  • zeitweise Unaufmerksamkeit
  • Unterschiedliche Leistungen in den Sinneswahrnehmungen: Optik, Akustik, Raumwahrnehmung 

Eine Legasthenie oder Dyskalkulie kann genetisch bedingt, also angeboren. sein. Umso früher es erkannt wird, desto weniger Probleme werden im Laufe der Schulzeit bzw. des Lebens in diesen Bereichen auftreten.

Das Training

  • Austestung der Teilleistungsschwäche: Computertestverfahren, Fehleranalyse,...
  • Training nach der AFS -Methode (Aufmerksamkeit/Funktion/Symptom) immer in Kombination mit Lerncoaching und Gedächtnistraining
  • Förderung der Sprachwahrnehmung & der lautsprachlichen Grundfertigkeiten
  • Motivation durch Stärkenfindung
  • Delfino - computerunterstütztes Legasthenietraining
Arbeitsblätter AG
Arbeitsblätter AG 1.pdf (243.1KB)
Arbeitsblätter AG
Arbeitsblätter AG 1.pdf
(243.1KB)
Arbeitsblätter KS
Arbeitsblätter KS 1.pdf (533.58KB)
Arbeitsblätter KS
Arbeitsblätter KS 1.pdf
(533.58KB)

 

Der  Ablauf

Wir vereinbaren ein unverbindliches  Erstgespräch. Sichern Sie sich Ihren Gutschein

Gutschein für ein Infogespräch
Gutschein KI.pdf (1.14MB)
Gutschein für ein Infogespräch
Gutschein KI.pdf
(1.14MB)

 

 

 

 

 

Bei unserem Erstgespräch können wir ganz in Ruhe alle offenen Fragen klären, Erwartungen abstimmen und ich erkläre Ihnen die Möglichkeiten und meine Arbeitsweise. Wenn ich als Begleitung für Sie oder Ihr Kind in Frage komme, legen wir gemeinsam den nächsten Schritt fest. Wenn wir uns für eine Zusammenarbeit entscheiden, vereinbaren  wir den ersten Termin.